..und weiter geht es.

Die Mühlen sind in Form gebracht, der letzte Schliff abgeschlossen. Jetzt geht es an die Zusatzteile, denn mit Steinmetzarbeit alleine ist es nicht getan um einen der wertvollsten Haushaltsgegenstände antiker Zeit zu fertigen.
Halterungen und Achsen müssen angebracht und eingebleit werden. Kuno Menchen hat diese in den letzten Tagen für die römische Mühle im Römerbergwerk Meurin fertig gestellt:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.